Öffentliches Amt  -               öffentliche Rechenschaft

Besoldung als Bürgermeister

Als Bürgermeister werde ich nach einer festgelegten Tabelle bezahlt. Die Höhe der Bezahlung ist abhängig von der Größe der Gemeinde. Derzeit bin ich aufgrund der Größe der Gemeinde in die Besoldungsgruppe B2 eingestuft - das sind 7197.10 € Euro monatlich (Grundgehalt brutto, also vor Steuern).

Sonstige Einkünfte

Für zahlreiche Positionen und Aufgaben werden Aufwandsentschädigungen, Honorare oder Ähnliches bezahlt. Ich bin kein Freund von zusätzlichen bezahlten Ämtern und Funktionen, schlicht weil ich der Bürgerschaft als Bürgermeister verpflichtet bin. Und das nehme ich sehr ernst.

 

Für zwei Aktivitäten im Zuge meiner Eigenschaft als Bürgermeister erhalte ich Aufwandsentschädigungen:

- Beirat der Bezugsgemeinden der Pfalzwerke: Sitzungsgeld (50 Euro pro Sitzung; Sitzung geht über mehrere Stunden nachmittags)

- Beirat für Kommunalentwicklung des Landes Rheinland-Pfalz: Sitzungsgeld (100 Euro pro Beiratssitzung; Beiratssitzungen gehen meist über anderthalb Tage)

 

Diese Einkünfte spende ich vollständig an gemeinnützige Vereine in der Stadt Wörth am Rhein. Zudem weise ich diese Einkünfte in meiner Einkommenssteuererklärung aus.

 

Funktionen ohne Aufwandsentschädigung oder ähnliches (Ehrenamt ohne Ehrenamtspauschale o.ä.):

- Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der Ökumenischen Sozialstation Hagenbach, Kandel, Wörth e.V. (keinerlei Einkünfte aus diesem Ehrenamt)